Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

St. Martinus Heilbronn-Sontheim und Horkheim
Home Kirchengemeinde Die Kirchen

Die Kirchen

Die St. Martinuskirche

Der Heilige Martinus

Als Sohn eines römischen Rittmeisters wurde Martinus im Jahre 336 in Ungarn geboren. Nachdem er sich 354 taufen ließ, verweigerte er zwei Jahre später dem Kaiser Julian den Kriegsdienst. Er gründete dann das erste französische Kloster und wurde 371 zum Bischof in Tours geweiht. Bekannt wurde er für seine Menschlichkeit, denn er setzte sich für Verfolgte und Notleidende ein. Die bekannteste Legende um ihn erzählt, dass er seinen Mantel teilte, um eine Hälfte einem frierenden Bettler zu schenken. Er verstarb in Candes und wurde am 11.11.397 bestattet. In manchen Gegenden begehen Kinder diesen "Begräbnistag" mit einem Laternenumzug.

St.-Martinus-Kirche
Auf dem Bau 1
74081 Heilbronn-Sontheim

Die St.-Maximilian-Kolbe-Kirche

Der Heilige Maximilian Kolbe

Rajmund Kolbe trat im Alter von 17 Jahren unter dem Namen Maximilian dem Minoritenorden der Franziskaner bei. 1927 gründete er in der Nähe von Warschau ein Kloster, dessen Vorsteher er wurde. Nach dem Überfall der Deutschen auf Polen 1939 fiel der engagierte Mann den Besetzern schnell auf. Im September 1940 wurde er verhaftet und ins Lager Oranienburg gebracht, im Dezember wieder freigelassen. 1941 wurde er erneut verhaftet und nach Auschwitz eingewiesen. Mit neun anderen Männern wurde er in den Hungerbunker gebracht. Die anderen starben bald, aber er betete und sang. Als er nur noch wenige Lebenszeichen von sich gab, wurde er durch eine Spritze getötet.
Maximilian Kolbe wurde im Jahre 1982 heilig gesprochen.

Maximilian-Kolbe-Kirche
Jörg-Ratgeb-Platz 25
74081 Heilbronn-Sontheim

Heilig Geist - Außenansicht

Heilig-Geist-Kirche mit Gemeindezentrum

Die Heilig-Geist Kirche ist nach dem Heiligen Geist benannt.

Heilig-Geist-Kirche
Heilbronner Weg 17
74081 Heilbronn-Horkheim